AKTUELLES      TERMINE     CHRONIK

BILDER      LINKS      KONTAKTE      GÄSTEBUCH


Schützenfest Habighorst 2009

Alle Vorbereitungen zum kommenden Fest waren termingerecht abgeschlossen. Festzelt, Festwirt, Schausteller, Dekorationen usw. standen, es konnte am Freitag um 19.15 Uhr starten.

Leider machte uns der Wettergott einen gewaltigen Strich durch die Planung bzw. den Ablauf. Kurz entschlossen wurde das Exerzieren der Kompanie auf das Zelt und der Damen in das Schützenheim verlegt.

Die Kranzniederlegung fiel leider auch ins Wasser und wurde verschoben auf Samstag, Umzugsbeginn. Mit der Abordnung des Musikzugs Eschede einigten wir uns dafür auf 45 Minuten Unterhaltung auf dem Zelt aus dem Stand. Gott sei Dank blieb die Bühne leer, denn ca. 15 Minuten später war die GEMA zur Kontrolle da und wir mussten gewaltige Überzeugungsarbeit leisten, warum Anmeldung und Ablauf nicht stimmten.

Der Kommersabend lief bei herbstlichen Temperaturen planmäßig ab. Die Bedingungen wurden vergeben, die Beförderungen bekannt gegeben bei anschließend gemütlichem Beisammensein. Dies war eine Härte-Übung, denn Stimmung wollte nicht so richtig aufkommen.

 

Samstag wurde pünktlich angetreten zur Kranzniederlegung und zum anschließenden Abholen der „alten Majestäten“.

Die Damengruppe bat um einen kleinen Zwischenstopp. Warum? Es stellt sich heraus, dass sie sich mal wieder etwas Besonderes haben einfallen lassen. Das 45-jährige Bestehen war der Anlass zu einer Veränderung. Statt in den üblichen Kostümen waren die Damen als Engel bzw. Teufelchen verkleidet. Es sah toll aus.

 

 

So galt es jetzt, die überraschten Majestäten abzuholen. Der Himmel zeigte sich noch von seiner guten Seite.

Dieses wurde schlagartig anders, als wir uns vom König zum Festplatz begeben wollten.

Mit 45-minütiger Verspätung trafen wir schließlich einzeln ohne Formation mit Regenschirmen, Fahrzeugen und einem wandernden Zelt für die Musik auf dem Platz ein. Kinderbelustigung und Königsschießen fand seinen Beginn bei Sonnenschein.

Um 18.15 Uhr folgte dann die Proklamation 2009:

 

Majestäten 2009:

 

Zwergenkönigin:         Melissa Stöckmann

Zwergenkönig:            Benedikt Dornbusch

Kinderkönigin:            Lena Stöckmann

Kinderkönig:               Dennis Krell

Jugendbeste:              Franziska Schier

Jugenddamenbeste:  Silke Huffziger

Jugendkönig:              Ramon Thal

Damenbeste:              Astrid Pape

Seniorenorden:           Heinz Ter Veen

Bürgerkönig:               Holger Sommer

Vizekönig:                   Kurt Huffziger, der umtriebige Triebwerker

König:                          Günter Schünemann, der hilfreiche Tischler

 

 

Der Festball begann um 21.00 Uhr mit der Übernahme der Effekten und dem traditionellen Eröffnungstanz durch die Majestäten. Es wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Sonntagmorgen war zum Königsfrühstück eingeladen. Starke Abordnungen der Gastvereine unterstützten uns hierbei. Es war ein harmonischer Verlauf festzustellen.

Die üblichen Ordensverteilungen nahmen ihren Lauf. Niederschlag, Bestrafungen sowie Ehrungen wurden bekannt gegeben. Geehrt wurde für 25-, 40-, und 50-jährige Vereinszugehörigkeit. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurde Schützenbruder Erwin Mühlbradt ausgezeichnet.

Nach einem gemütlichen Vormittag mit musikalischer Unterhaltung des Feuerwehrmusikzuges Eschede stand noch der Umzug bzw. das Anbringen der Königsscheiben auf dem Programm.

Dieses ging schadlos und trockenen Fußes über die Bühne.

 

 

Auf dem Zelt angelangt zeigten die begleitenden Musiker noch einmal ihr Können, wobei der Spielmannszug des SV Eschede sich besonders hervortat und noch mal so richtig für Stimmung sorgte mit Unterstützung der Damengruppe sowie Majestäten. Der Abend endete, wie der Beginn. Es schüttete, wie aus Eimern.